Google+ Followers

Donnerstag, 25. Oktober 2012

Produkttest Profissimo 6-Stunden-Lichte

Ich benutze sehr gerne Kerzen und Teelichter.
Dieses indirekte Licht finde ich besonders zur kälteren Jahreszeit angenehm und wenn es draußen schon früh dunkel wird, ist so ein wärmendes Kerzenlicht einfach schön.

Genau zur richtigen Zeit durfte ich dank dm Drogeriemarkt die neuen Teelichter der dm-Hausmarke Profissimo testen.


Diese versprechen eine Mindestbrenndauer von 6 Stunden und durch die Klarsichthülle einen besonders hellen Kerzenschein.
Das habe ich zusammen mit einem normalen Teelicht getestet.


Der Kerzenschein der Profissimo 6-Stunden-Lichte ist tatsächlich sehr viel heller als bei einem gewöhnlichen Teelicht mit Aluschale und es brennt auch wesentlich länger.
Die Brenndauer hat in meinem Test 7 h 04 min ergeben.
Das normale Teelicht hingegen hat bei mir nur 5 h 13 min gebrannt.

In einem Glaskerzenhalter sieht das Licht durch den sehr hellen Schein am schönsten aus und kommt auch am besten zur Geltung.


Laut Hinweis auf der Verpackung sind diese Teelichter nicht für Duftlampen, Stövchen oder für schlecht belüftete Gegenstände geeignet.

Ich werde die Profissimo 6-Stunden-Lichte gerne nachkaufen, da sie mich von der Wirkungsweise absolut überzeugt haben.

An dieser Stelle noch vielen Dank an dm Drogeriemarkt für diesen Produkttest.


Dienstag, 23. Oktober 2012

Produkttest L'axelle Antitransparant und Achselpads

Heute möchte ich euch das Antitranspirant Spray und die Achselpads von L'axelle vorstellen.


Einige kennen es bestimmt, man hat ein schönes, etwas enger anliegendes Oberteil an und kaum schwitzt man nur ein klein wenig, schon zeichnen sich unangenehme Schweißflecke unter den Achseln ab.
Dagegen kann man jedoch ganz einfach vorbeugen.

Das L'axelle Antitranspirant reguliert das Schwitzen und vermindert Schweißgeruch.
Es enthält keinerlei Alkohol, Parfüm oder Konservierungsstoffe.
Die Hautverträglichkeit ist dermatologisch bestätigt.
In der Flasche sind 100 ml enthalten und sie hat einen Pumpzerstäuber. Sie sollte vor Gebrauch gut geschüttelt und auf die trockene Haut aufgetragen werden.

Das Antitranspirant riecht neutral, was ich als sehr angenehm empfinde, denn ich mag es generell nicht so sehr wenn ein Deospray stark riecht. Wenn ich duften möchte, benutze ich lieber ein gutes Parfum.
Das Antranspirant ist sehr hautverträglich. Ich habe eine ziemlich empfindliche Haut und selbst nach dem Rasieren hat das Aufsprühen bei mir nicht gebrannt.
Die Wirkungsweise des Antitranspirant würde ich als sehr gut beschreiben und ich empfinde auch ein tolles Frischegefühl nach dem Aufsprühen, welches lange anhält.


Die L'axelle Achselpads sind selbstklebende Achselpads mit Aloe Vera, zum Schutz der Kleidung vor Deo- und Schweißflecken.
Sie werden einfach in das Oberteil, auf die Innenseite der Achsel aufgeklebt. Hierfür sind zwei gebogene Knicklinien auf den Achselpads aufgebracht, welche einem das genau Positioniern der Pads auf der Kleidung erleichtern.
Da die Achselpads dünner als 1 mm sind, bemerkt man diese kaum. Die Oberfläche ist sehr weich und fühlt sich gut an. Sie sitzen sicher und verrutschen auch nicht.
Ich habe nicht sonderlich stark geschwitzt, aber den Schweiß der bei mir entstand, haben sie sehr gut aufgenommen.
Nach Gebrauch kann man die Achselpads einfach wieder vom Kleidungsstück abziehen. Sie hinterlassen keinerlei Rückstände auf der Kleidung.


Die L'axelle Achselpads gibt es in der Größe M (75 mm x 109 mm) und in der Größe L (103 mm x 149 mm).
Ich habe die Größe M getestet und sie hat genau gepasst.
In einer Packung sind jeweils 30 Stück enthalten.

Preislich liegen die L'axelle Achselpads der Größe M bei ca 9,49 Euro und das L'axelle Antitranspirant bei ca 4,95 Euro.
Zu kaufen gibt es beides im Onlineshop HIER und HIER oder auch einfach z.B. im dm Drogeriemarkt.


Vielen Dank an die Firma Hysalma, welche mir die L'axelle Produkte freundlicherweise zum Testen zur Verfügung stellte.


Mal wieder gewonnen....

Vor einiger Zeit gab es auf der dm-Facebookseite tolle Fantaschen zu gewinnen und ich habe eine gewonnen.
Heute kam sie an, ist die nicht süß ;-)



Und auf der Milka-Facebookseite gab es vor kurzem Milka Crispello Pakete zu gewinnen.
Auch hier hatte ich Glück und habe ein leckeres Schoko Paket gewonnen:


Ich freue mich immer über solche Aktionen, hat von euch auch jmd das Glück gehabt und davon was gewonnen?


Dienstag, 16. Oktober 2012

Produkttest Mövenpick Feinkostsalate

Durch die Seite Markenjury hatte ich die Möglichkeit die Mövenpick Feinkostsalate zu testen.

Die Feinkostsalate sind alle mit Crème fraîche verfeinert sowie ohne Zusatz von Konservierungsstoffen und Geschmacksverstärkern.
In einer Schale sind jeweils 125 g Feinkostsalat enthalten.

Folgende Sorten der Mövenpick Feinkostsalate durfte ich probieren:
  • Fleischsalat: 40 % Lyoner Fleischwurst, Gewürzgurken und Senf.
  • Geflügelsalat: 40 %  Hähnchenbrust, Mango, Ananas und gegrillten Champignons.
  •  Eiersalat: 52 % Eier aus Bodenhaltung, gegrillten Champignons und Frühlingszwiebeln.
  • Roter Heringssalat:  50 % Heringsanteil, rote Beete und Äpfel.
  • Käsesalat (Limited Edition): Emmentaler Käse, Mandarinen und Kirschpaprika.


Leider haben mich die Feinkostsalate geschmacklich nicht überzeugt.
Mit Ausnahme des Fleischsalates haben mir alle anderen Sorten nicht zugesagt. Jedoch kamen einige der Salate bei Mittestern sehr gut an.

Da dies wie immer eine reine Geschmackssache ist, kann ich nur raten die Mövenpick Feinkostsalate einfach selbst zu probieren.
Den Fleischsalat kann ich empfehlen, da er mir sehr gut geschmeckt hat.


Sonntag, 14. Oktober 2012

Produkttest Sourz Spirited Apple

Heute berichte ich euch über Sourz, einen Liquör-Partyshot.

Sourz kommt aus UK und ist dort zu einem absoluten Kultgetränk geworden.
Nun gibt es Sourz auch bei uns in Deutschland zu kaufen.

Es gibt zwei verschiedene Varianten Sourz:
Spirited Apple - mit Apfelgeschmack, in einer leuchtend grünen Farbe und
Spirited Blackcurrant - mit Johannesbeergeschmack, in einer leuchtend violetten Farbe.

Ich durfte durch die Seite Prinz-Tester Sourz Spirited Apple testen.


Allein die giftgrüne Farbe des Sourz Spirited Apple sticht einem direkt ins Auge und macht es zu einem außergewöhnlichen Getränk.
Aber auch das Design der Flasche ist angenehm anders. Ein leicht verschnörkeltes Tattoo-Ornament ziert die untere Hälfte der Sourz Flasche.

Spirited Apple schmeckt, wie der Name schon verrät, nach Apfel. Dabei ist er sauer und fruchtig-süß zugleich.
Mit 15% Alkohol wirklich ein absolutes Partygetränk.

Mir hat Spirited Apple sehr gut geschmeckt und für einen ausgelassenen Abend mit Freunden ist Sourz genau das Richtige!


Donnerstag, 11. Oktober 2012

Produkttest Schwartau Fruttissima

Ich durfte bei den Konsumgöttinnen die Marmelade Schwartau Fruttissima testen.

Durch diesen Produkttest durfte ich mir 3 Sorten der Fruttissima aussuchen und so entschied ich mich für die Sorten Himbeere, Waldfrucht und Erdbeere.


Von der Stiftung Warentest erhielt die Sorte Erdbeere ein "Sehr gut" und wurde zum Testsieger erklärt.
 
Folgende leckere Sorten der Fruttissima stehen zur Auswahl:
  • Erdbeere
  • Erdbeere ohne Stücke, ohne Kerne
  • Himbeere
  • Kirsche
  • Pfirsich-Maracuja
  • Waldfrucht
  • Pflaume (Limited Edition)

Schwartau Fruttissima findet man nur im Kühlregal, da die Früchte schonend erhitzt und sofort wieder gekühlt werden. So wird laut Angaben des Herstellers, der natürliche Geschmack bewahrt.
Auch auf Konservierungs-, Farb- und Aromastoffen wird hier verzichtet.

Ich esse sehr gerne Marmelade und hatte die Fruttissima bislang noch nicht probiert.
Nach diesem Produkttest bin ich von dieser Marmelade überzeugt.
Sie schmeckt sehr fruchtig frisch und der Fruchtgeschmack bleibt natürlich und schmeckt kein bisschen künstlich, wie es bei manchen Marmeladen der Fall ist.
Auch die Süße finde ich angemessen und nicht zu stark.

Am besten hat mir die Sorte Erdbeere geschmeckt. Aber auch die anderen Sorten fand ich sehr lecker.

Falls ihr die Schwartau Fruttissima noch nicht probiert habt, kann ich euch nur raten sie zu probieren. Sie schmeckt köstlich.


Donnerstag, 4. Oktober 2012

Produkttest Freixenet Legero

Durch das Portal Markenjury hatte ich die Möglichkeit den Sekt Freixenet Legero ausgiebig zu testen.
Der Freixenet Legero ist ein schäumendes Getränk aus alkoholfreiem Wein und er ist als 0,2 Liter Flasche, sowie als 0,75 Liter Flasche erhältlich.


Beim Einschenken schäumt der Legero schön auf und steht hier in keinster Weise einem Sekt mit Alkohol nach.
Er schmeckt fruchtig süß und ist nicht zu sauer im Geschmack.
Normalerweise bekomme ich beim Sekt trinken immer ein wenig Sodbrennen.
Dies blieb beim Freixenet Legero erfreulicherweise aus.

Laut Hersteller liegt die optimale Trinktemperatur zwischen 6 - 8 ºC.
Außerdem weißt der Hersteller noch darauf hin, dass Alkoholfrei laut Gesetz, weniger als 0,5 vol. % Alkohol bedeutet.
Somit könnte hier eine geringe Menge an Alkohol enthalten sein, auch wenn man nicht wirklich eine Wirkung dessen bemerkt.

Ich kann den Freixenet Legero absolut empfehlen, da er mir sehr gut geschmeckt hat und ich werde ihn gerne wieder kaufen.